2016 - OÖGV - Oberösterreichischer Gewichtheberverband

Direkt zum Seiteninhalt

2016

Archiv

Die Ergebnisse des Henneberg-Pokals 2016 vom 3. Dezember in Schleusingen/Thüringen zeigen wieder einmal, dass der Nachwuchs ständig nach Bestleistungen greifen will.

Die OÖGV Auswahl war mit 11 Starter vor Ort und es wurden durchwegs gute Leistungen und sogar einige Bestleistungen zum Saison-Ausklang erzielt. Insbesondere Lukas Schäffer und Lena Raidel kann man besonders positiv hervorheben. Diese beiden Youngsters wurden als die besten Nachwuchs-Athleten des Turniers gekürt.
Insgesamt betrachtet, war es auch dieses Jahr eine gemütliche mit Teamgeist geprägte Ausfahrt, an der samt Begleit-Personen, Trainern und Athleten 24 Personen mit dabei waren. Am Sonntag wurde noch in Nürnberg halt gemacht, wobei das Palm-Beach Erlebnisbad besucht werden konnte oder bei traumhaften Wetter der "Nürnberger Christkindlmarkt".

Abschliessend noch ein Dank an den OÖGV Vorstand, die Vereine und auch an die Begleit-Personen welche durch ihre Zeit und mit den erforderlichen Mitteln diese Ausfahrt unterstützt haben.

Bericht: Rudolf Kobler

***************************************************************************************************************************************************************************************
7 weibliche und 23 männliche Gewichtheber stellten ihre Kräfte am 19.11.2016 in Ranshofen bei den Allg. Landeseinzelmeisterschaften gegenüber. Dabei konnte man sich über neue OÖ. Rekorde freuen.
Den 1. OÖ. Rekord stellte Linda Wimmer (Union Lochen) im Zweikampf auf. Linda zeigte 62kg im Reissen und 81kg im Stossen, was eine Zweikampfleistung von 143kg und somit neuer OÖ. Rekord in der U20, -63kg, und zugleich den Sieg bedeutete.
In der Klasse -56kg purzelte es zahlreiche neue OÖ. Rekorde bei Midajew Achmed vom SK Voest. Mit einer Leistung von 83kg im Reissen und 94kg im Stossen, somit eine Zweikampfleistung von 177kg, gewann er nicht nur seine Gewichtsklasse sondern erbrachte OÖ. Rekorde in der U17, U20 und U23.
Schäffer Lukas (Union Buchkirchen) brillierte ebenfalls mit neuen Bestleistungen sowie OÖ. Rekorden. Seine Leistung: 73kg Reissen, 92kg Stossen somit im Zweikampf 165kg. Diese Leistungen bescherten ihm OÖ. Rekorde in der U15, -62kg, im Stossen sowie im Zweikampf.
Landesmeister in der Klasse -69kg wurde Grubmüller Jürgen vom WSV/ATSV Ranshofen, in der Klasse -77kg ging der Titel an Peitl Manuel vom SK Voest.
Auch gab es einen spannenden Kampf in der Klasse -85kg: Friedl Robert von WSV/ATSV Ranshofen und Pfaffenberger Jürgen vom ESV Wels matchen sich. Beide gingen mit 97kg im Reissen und 118kg im Stossen vom Podest. Im Endeffekt konnte Robert Friedl den 3. Platz, aufgrund des geringeren Körpergewichtes, für sich verzeichnen. Ebenso spannend machten es die beiden Voestler, Rottner Michael und Modrey Manuel. Michael konnte im Reissen sowie im Zweikampf den Titel holen, Manuel wurde Landesmeister im Stossen.
Dürnberger Patrick (-94kg) und Reisecker Florian (-105kg), beide WSV/ATSV Ranshofen holten den Landesmeistertitel in Ihren Gewichtsklassen.
Olympia-Teilnehmer, Sargis Martirosjan, spielte in der Klasse +105kg mit den Gewichten. Er zeigte makellose 155kg im Reissen und 187kg im Stossen ohne mit der Wimper zu zucken, nein er lächelte sogar mit den Lasten.

***************************************************************************************************************************************************************************************



Zwei Oberösterreicher starteten beim diesjährigen "Salzburger Stier". Aus dem Lager des ESV Wels traten in der U13 zwei Athleten an: Patrick Hansalek holte sich den Salzburger Stier mit einer Zweikampfleistung von 147kg und 200,98 SC-Punkten vor seinem Sportkollegen, Michael Renz, der 94kg im Zweikampf erstemmen konnte.
Bericht: Brigitte Pfaffenberger



***************************************************************************************************************************************************************************************
***************************************************************************************************************************************************************************************

Die Ergebnisse der, am 05. und 06.11.2016 stattgefundenen, österr. Meisterschaften der U15/U17/U20/U23. Von den 67 genannten Sportlerinnen und Sportlern haben 57 teilgenommen. Der SK Vöest konnte dabei drei Österreichische Meistertitel durch Achmed Midajew (U17+U20) und Jürgen Eichhorn erringen. Durch Florian Hofwimmer und Sara Lehner konnten zwei Vizemeistertitel erzielt werden. Sebastian Ludwig erreichte einen vierten Platz.

Auch die Ergebnisliste der dritten Runde Damen-Bundesliga samt Gesamtwertung können sich sehen lassen. Hier haben die Damen des SK Vöest den dritten Platz erreicht - GRATULATION

Bericht: DI Klaus Hofwimmer

***************************************************************************************************************************************************************************************


Unter tosenden Applaus und "standing ovations" überreichte der Präsident des ÖGV, Gerhard Peya, beim 28. Verbandstag am 30.10.2016 in Linz, die Urkunde "Ernennung zum Ehrenmitglied des Österreichischen Gewichtheberverbandes" an Herrn Konsulent Herbert Hofwimmer. Konsulent Hofwimmer bekam die Auszeichnung für seine langjährigen Verdienste als OÖGV Präsident und ÖGV Vizepräsident. Sichtlich gerührt bedankte er sich vielmals und nahm die Urkunde dankend entgegen.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

*****************************************************************************************************************************************************************************
Beim Finale des Nachwuchs-Cups 2017 ging es teilweise sehr heiss her. Die Emotionen waren nicht zu übersehen, jeder wollte in der letzten Runde noch einmal so richtig zuschlagen um am Endergebnis noch umrühren zu können. Speziell in der Leichtathletik gab es vereinzelt Tränen der Enttäuschung.
Besonders spannend ging es um Rang 6 und 7 in der U11 zwischen Österbauer Michael (Union Lochen) und Wagenhammer Laurenz (AK Weng) her. Laurenz konnte den besseren Platz um exakte 0,05 Punkte erringen. Gewonnen hat die U11 Modrey Luca vom SK Voest Linz.
In der U9 gab es nur weibliche Teilnehmer wo Maderegger Helena vor der Vereinskollegin der Union Lochen, Voggenberger Anna-Maria, mit 9,12 Punkte Vorsprung Platz 1 belegte.
Die U13 weiblich gewann Raidel Lena (Union Lochen), wie könnte es anders sein und die U13 männlich konnte Patrick Hansalek für sich verzeichnen.
Die U15 Siegerin kommt ebenfalls aus Lochen und heisst Carina Schmidinger. Bei den U15 männlich siegte ganz klar Lukas Schäffer von Union Buchkirchen.
Ebenfalls ganz klar konnte die U17 von Achmed Midajew (SK Voest) gewonnen werden.
Mit Worten des Dankes an die Eltern sowie an die austragendenen Vereine der Nachwuchscup-Runden, beendete der Jugendsportwart, Jürgen Pfaffenberger, das Nachwuchscup-Finale 2016 und wünscht sich für 2017 wiederum reges Erscheinen der Jungathleten, denn nur so kann Gewichtheben wieder attraktiv werden.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

*****************************************************************************************************************************************************************************
Am Samstag den 22.10.2016 fand in Linz Auwiesen das Finale in der Bundesliga statt. Alle 5 Bundesliga-Mannschaften (KSC Bad Häring/Kufstein, ATUS Bruck an der Mur, WKG Gitti City/HSV LAngenlebarn, ATSV Ranshofen, SK VÖEST) trafen hier aufeinander.
In der Tageswertung konnte sich der der SK Vöest mit Jahresbestleistung gegen die Niederösterreicher durchsetzen. Um Platz drei gelang ATUS Bruck an der Mur ein Überraschungserfolg gegen ATSV Ranshofen.

Hier die Punktewertungen der Finalrunde:
SK Vöest I:                                1.732,11 - Platz 1
ATSV Ranshofen:                        1.461,56 - Platz 4
WKG Langenlebarn / Gitty City:      1.679,02 - Platz 2
ATUS Bruck an der Mur:               1.477,62 - Platz 3
KSC Bad Häring:                         1.295,36 - Platz 5

Für die Gesamtwertung in der Bundesliga ergab sich damit folgender Endstand:

1.      SK Vöest                      2.      WKG Langenlebarn / Gitty City                         3.      ATSV Ranshofen

4.      ATUS Bruck an der Mur
5.      KSC Bad Häring

Damit konnte der SK Vöest den 14. Meistertitel erreichen.

Bericht: DI Klaus Hofwimmer


Am kommenden Samstag, 22.10.2016, ist wieder Großkampftag in Linz Auwiesen. Gleich zwei Finalentscheidungen stehen an. Den Anfang, Start ab 11.00 Uhr, machen die Jung-Gewichtheber mit dem Finale der Olympic Lifting Tour. 32 Damen und Herren, die heuer erstmals Wettkampfluft im Gewichtheben geschnuppert haben, ermitteln die Sieger in der Tageswertung bzw. in der Gesamtwertung nach drei Runden.

Anschließend findet das Finale, Start ab 17.00 Uhr, in der österreichischen Bundesliga statt. Alle fünf Mannschaften und damit die besten Gewichtheber Österreichs, treffen in Linz aufeinander. Mit dabei auch unser Olympia-Starter Sargis Martirosyan. Hantelsport auf höchstem Niveau ist garantiert.

***************************************************************************************************************************************************************************************





Der SK Vöest II siegt klar gegen Öblarn mit 4:0. Damit wurden wir Meister in der Nationalliga, der zweithöchsten österr. Mannschaftsmeisterschaft. Achmed Midajew konnte neue persönliche Bestleistung mit 81kg im Reißen erreichen.Tagesbester wurde Milad Saburi mit 300SC-Punkten.

Bericht: DI Klaus Hofwimmer


***************************************************************************************************************************************************************************************

Chancenlos war leider die WKG Buchkirchen/Wels beim 2. Play Off in der Nationalliga gegen die WKG AK Nord Wien/Polizei SV. Aufgrund vieler verletzter bzw. grippegeschwächten Athleten mussten die Oberösterreicher einsehen, dass es nur für den undankbaren Platz 4 gereicht hat. Ein 6 : 0 hat sich leider nicht verhindern lassen.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

**************************************************************************************************************************************************************************************
Am Samstag den 24.09.2016 fand in Linz das erste obere Play Off in der Nationalliga statt. Der SK Vöest traf, als Führender in der Nationalliga Ost, auf die WKG Buchkirchen/Wels, derzeit Zweitplatzierte der Nationalliga West. Die Gastgeber aus Linz konnten ihrer Favoritenrolle gerecht werden und mit 6:0 klar gewinnen, wobei die Welser einen verletzungsbedingten Totalversager im Stoßen hinnehmen mussten. Tagesbester war Manuel Peitl mit 304 SC-Punkten.

Bericht: DI Klaus Hofwimmer

*****************************************************************************************************************************************************************************



Wie erwartet konnten wir uns klar durchsetzen und ein 6:0 gegen ATUS Bruck an der Mur erzielen. Damit beenden wir die Vorrunden als Tabellenführer (nächste Runde haben wir frei) und werden das BL-Finale am 22.10.2016 in Linz austragen. Von unserem Team ist die Zweikampfbestleistung von Manuel Peitl zu erwähnen (115/140/255kg). Auch Sargis hat trotz Pause nach der Olympiade mit 201kg einen tollen Wettkampf abgeliefert.

Bericht: DI Klaus Hofwimmer

***************************************************************************************************************************************************************************************

Der OÖGV veranstaltete dieses Mal den August Nachwuchs-Lehrgang für die U9 – U17 Nachwuchs-Athleten. Leider waren aus verschiedensten Gründen diverse kurzfristige Ausfälle zu verzeichnen, was aus Sicht der Organisation eine nicht gerade einfache Situation darstellte. Die 10 Athleten aus den Vereinen Lochen, Wels, Buchkirchen sowie Ranshofen konnten sich dafür über qualitativ hochwertige Trainingsbedingungen freuen, da gut auf diverse technische Verbesserungen eingegangen werden konnte. Mittels I-Pad und Zeitlupen-Analyse konnten auch sofort Maßnahmen abgeleitet werden.

LA-Übungen wie Sprung- und Wurfvarianten, sowie auch Dehnprogramme rundeten das Programm ab. Auch der Morgensport mit 800m leichtes Joggen und anschließenden Dehn- und Stabilisations-Übungen war von den Kids mit großer Disziplin durchgeführt worden.
Das Wetter war ab Samstag auch auf unserer Seite, somit konnte als Regenerations-Maßnahme auch die Outdoor Poolanlage benutzt werden.
Den Athleten/innen möchte ich meinen Dank aussprechen für ihren großen Einsatz und Teamgeist - den sie durchwegs gezeigt haben, und bei den Trainern Ajfried Silvio und Jürgen Pfaffenberger möchte ich mich nochmals für die gute Zusammenarbeit bedanken!

Bericht: Rudolf Kobler

***************************************************************************************************************************************************************************************

 









Aushängeschild im Gewichtheben, Sargis Martirosyan vom SK Voest Linz, lebt seinen Traum von Olympia in Rio. Nach langem hartem Training hat er es endlich geschafft, sich für die Olympischen Spiele, diesesmal in Rio, zu qualifizieren. Auf die Frage „wie bist Du in Form“ stemmte er den Reporter von der Zeitung „Österreich“ in die Höhe, der sichtlich überrascht war (siehe Artikel).
 
Wir, der OÖ. Gewichtheberverband, wünscht Dir alles Gute für Deinen kraftvollen Auftritt – Du wirst es schaffen – KRAFT FREI!

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

***************************************************************************************************************************************************************************************

Am 30. Oktober findet im LZ Lochen ein Workshop mit Aleksey Torokhtiy statt. Ausführliche Infos stehen unter: http://janis.pro/de

Weiters besteht die Möglichkeit, den Athleten Aleksey Torokhtiy im Zuge der LL Runde in Lochen, am Vortag den 29. Oktober live als Gaststarter zu betrachten.

Die Union Lochen freut sich auf den Besuch von möglichst vielen Interessenten, Zuschauern sowie natürlich an Teilnehmern!

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl beim Workshop bitte möglichst bald reservieren – dieses Prozedere bitte in der Homepage von Union Lochen entnehmen.

Bericht: Rudolf Kobler

***************************************************************************************************************************************************************************************

Zum 50 jährigen Vereinsjubiläum wurden die ASKÖ Bundesmeisterschaften 2016 in Feldkirchen bei Graz durchgeführt.
Unter schweißtreibender Hitze gingen 12 Frauen und 65 Burschen bzw. Männer an den Start, davon kamen 3 weibliche Athlethinnen und 11 männliche Athleten aus Oberösterreich.

Unter einer äußerst gut gelungenen Veranstaltung der Feldkirchner konnten unsere Sportler folgende Leistungen zeigen:

Hofer SandraVOE
1. Platz
2. Platz
Mastersklasse I
Allg. Klasse
-58kg
Bilic LuciaRAN
1. Platz
1. Platz
Allg. Klasse
U23
-75kg
Mair BirgitVOE1. PlatzAllg. Klasse+75kg
Sauerlachner ThomasRAN1. PlatzAllg. Klasse-69kg
Ruff TristanWEL4. PlatzU11
Patrick HansalekWEL1. PlatzU13
Renz MichaelWEL4. PlatzU13
Lackner FriedrichWEL
9. Platz
1. Platz
Allg. Klasse
Mastersklasse 5
-77kg
Ruff SebastianWEL
1. Platz
12. Platz
U15
Allg. Klasse

-77kg
Bilic DominikRAN2. PlatzAllg. Klasse -94kg
Auzinger FlorianRAN10. PlatzAllg. Klasse-94kg
Diana CiprianRAN
1. Platz
1. Platz
Allg. Klasse
Mastersklasse I
-105kg
Roithinger FriedrichWEL
9. Platz
2. Platz
Allg. Klasse
Mastersklasse 6
-105kg
Hörmandinger HelmuthWEL
8. Platz
1. Platz
Allg. Klasse
Mastersklasse 7
-105kg
Mit diesen ausgezeichneten Ergebnissen für Oberösterreich ging ein hitziges und vor allem unfallfreies Wochenende zu Ende. Die Athleten können somit endlich die wohlverdiente Sommerpause antreten.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

***************************************************************************************************************************************************************************************


Die 118. Staatsmeisterschaften der Männer und die 28. Staatsmeisterschaften der Frauen von Österreich, wurden vom 10. – 11.Juni 2016 in Schrems, NÖ ausgetragen. Die Teilnehmer der Oberösterreichischen Vereine haben sich hervorragend geschlagen. Es gab gute Leistungen, sowie persönliche Bestleistungen, Rekorde und dadurch auch eine hohe Medaillenausbeute. Natürlich konnte die Anzahl der Medaillen aus dem Vorjahr nicht erreicht werden, da einige Medaillenanwärter nicht am Start waren. Bei den Frauen war es Lehner Larissa und Genzecker Heidrun und bei den Männern, Dürnberger Patrik, Littringer Manuel, Reisecker Florian und Eichhorn Jürgen.

Der Aufwärtstrend im Frauen Gewichtheben wurde bei den Staatsmeisterschaften in Schrems mit einem größeren Starterfeld und steigenden Leistungen bestätigt. Die Starteranzahl der Männer war leider etwas geringer als im Vorjahr. Ein Staatsmeistertitel der Frauen ist den OÖ-Heberinnen nicht geglückt. Bei den Männern konnte Schäffer Lukas den Staatsmeistertitel im Zweikampf erreichen. Grubmüller Jürgen und Martirosjan Sargis erzielten auch den Staatsmeistertitel im Reißen, Stoßen und Zweikampf. Durch die geringe Starteranzahl in der Kat. -56 kg wurde für Schäffer Lukas nur der Österr. Meistertitel vergeben. Dafür konnte Schäffer Lukas mit einem OÖ-Rekord der U17 aufwarten. Der OÖ-Topathlet Martirosjan Sargis unsere Olympiahoffnung erreichte natürlich die beste Sinclairleistung der Meisterschaft.

Der SK-VÖEST belegte den 2. Platz in der Vereinswertung vor AKH Vösendorf jedoch hinter Gitti City Stockerau.

Klicke den Medaillenspiegel an.

Bericht: Gottfried Langthaler

****************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************
Aufgrund der Überschwemmungen in Weng konnten die Masters und ASKÖ Landesmeisterschaften nicht durchgeführt werden. Da die Innviertler jedoch sehr zusammenhalten, hat sich der WSV/ATSV Ranshofen kurzfristig bereit erklärt, die Veranstaltung durchzuführen, die wieder einmal mustergültig über die Bühne ging.
Es regnete zahlreiche Medaillen - besonders hervorzuheben sind wiederum neue Rekorde aus dem Gewichtheberlager des SK Voest und der Union Lochen.
Midajew Achmed's Landes-Rekorde in der U17:               80kg im Reissen, 83kg im Stossen und 163kg im Zweikampf
Johann Anglberger's Landes-Rekorde in der Masters VII:   72kg im Reissen, 90kg im Stossen und 162kg im Zweikampf
Der OÖGV gratuliert sehr herzliche allen Athleten für die gezeigten Leistungen, siehe Ergebnisse und bedankt sich beim WSV/ATSV Ranshofen für das schnelle "Einspringen" anstelle des AK Weng.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

***************************************************************************************************************************************************************************************

Ein unglaubliches Spektakel bot das 15. Intern. Juniors Battle seinen Gästen und Athleten in Lochen am See.  Bei herrlichstem Wetter waren wiederum 5 Nationen am Start, darunter unsere Freunde aus Deutschland und der Schweiz, sowie aus England und Tschechien. Italien war in diesem Jahr leider verhindert. Unter 149 Startern, davon 49 Weibliche und 100 Männliche, kristallisierten sich viele Titel und Platzierungen für Oberösterreich heraus. Ganz besonders herauszuheben sind die gefallenen Rekorde von Lukas Schäffer, Union Buchkirchen. Er bewies in der U15, Kat. -56kg, mit 75kg im Reissen, 82kg im Stossen und 152kg im Zweikampf, dass er der beste Athlet von Oberösterreich ist. Die weiteren Ergebnisse findest Du hier im Ergebnisbuch.
Der OÖ. Gewichtheberverband gratuliert den Lochenern herzlichst zu der äußerst gelungenen Veranstaltung.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

*****************************************************************************************************************************************************************************

Wieder einen Sieg, konnten die Gewichtheber der WKG Buchkirchen/Wels, dieses Mal gegen den Gegner WKG Innsbruck/Dornbirn, in der 5. Runde erringen. Mit einem 4:0 in Punkten bleibt die siegreiche Serie aufrecht und mit einer neuerlichen Mannschaftsbestleistung von 1.245,88 Sinclairpunkten, sowie zahlreichen Bestleistungen der jungen Athleten, geht die Mannschaft nun in eine kurze Sommerpause bevor die intensiven Trainingseinheiten für die Finalkämpfe losgehen – „Finale, wir sind dabei und werden allen anderen Mannschaften den Kampf ansagen“ - dies ist das Motto der Wettkampfgemeinschaft.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger  

***************************************************************************************************************************************************************************************

Am Samstag 21.05. fand in Linz die 3. Runde in der Nationalliga Ost statt. Zu Gast war die Wettkampfgemeinschaft AK Nord Wien/Polizei SV. Es war dies der wichtigste Wettkampf in der Vorrunde, und die Wiener war der Papierform nach leicht zu favorisieren. Bei der ersten Hochrechnung auf Basis der bei der Abwaage angegebenen Erstversuche waren die Gäste dann auch 29 Pkte vorne. Durch einen perfekten Wettkampf im Reißen (null Schlechtversuche) konnten wir jedoch mit 17 Pkte in Führung gehen. Im Stoßen lief es auch sehr gut (nur zwei Schlechtversuche), die Wiener konnten jedoch wieder aufholen, und hatten den Vorteil der letzten Stoßversuche durch Sultan Aliev. Als er in den Wettkampf einstieg war klar, dass er 185 kg Stoßen musste um den Wettkampf um 0,9Pkte zu gewinnen. Durch Unachtsamkeit war jedoch der erste Stoßversuch bei 170kg ungültig aufgrund von Zeitüberschreitung. Aliev besserte dann nicht aus, sondern steigerte auf 180kg. Diese Last konnte er dann nicht zur Hochstrecke bringen. Nun wollte er alles oder nichts und steigerte nochmals auf 185kg. Dieser Versuch gelang ihm nun, jedoch nicht sauber genug, sodass sich Schiedsrichter Maderegger genötigt sah, diesen Versuch ungültig zu geben. Somit war der Totalversager perfekt, und die bisherigen Bemühungen beider Mannschaften sinnlos. Die Aufregung der Wiener war ob dieser harten aber vertretbaren Schiri Entscheidung natürlich groß, die taktischen Fehler waren jedoch hausgemacht.
Der SK Vöest hat jedenfalls einen perfekten Wettkampf abgeliefert, und die bisherige Saisonbesteleistung um weitere 62 Punkte auf 1462 SC-Pkte steigern können.

Bericht: DI Klaus Hofwimmer

****************************************************************************************************************************************************************************************

Beim EU-Cup in Malta zeigte sich Österreich wieder in aller Stärke. 13 Nationen stemmten um die Plätze mit. Unter den österreichischen Teilnehmern waren Linda Wimmer und Koch Florian in der U20, Sarah Fischer und Max Aflenzer in der U17 sowie Steiner Viktoria und Lukas Schäffer in der U15 am Start. Ihre Leistungen brachten im Endeffekt Platz 3 für Österreich in der Mannschaftswertung.
Lukas Schäffer (Union Buchkirchen) gewann nicht nur die Sympathien der Malteser sondern auch in der Einzelwertung Bronze. Mit einer Leistung von 67kg im Reissen und 78kg im Stossen, somit einem Zweikampfergebnis von 145kg, sicherte er sich Rang 3 in der U15.
Linda Wimmer (Union Lochen) erreichte in der U20 den dennoch hervorragenden 7. Platz mit einer Leistung von 62kg im Reissen (neue pers. Bestleistung) und 75kg im Stossen. Bei einem Körpergewicht von 63,8kg ergab diese Leistung 180 SC-Punkte, was wiederum neue Bestleistung bedeutete - und so kann auch Sie auf ein hervorragendes Wochenende zurückblicken.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

***************************************************************************************************************************************************************************************



Bei der 4. Runde der Nationalliga West gewann die WKG Buchkirchen/Wels gegen den KSV Rum ein 2:0 mit 1.242,37 SC-Punkten; dies ist zugleich neue Mannschaftsbestleistung. Im Reissen lagen die Oberösterreicher bereits 32,55 Punkte vorne. Im Stossen machte die Mannschaft dann den Sieg mit 58,41 Punkten komplett. Damit liegt die WKG Buchkirchen/Wels in der Zwischenwertung weiterhin auf Rang 2.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger


*****************************************************************************************************************************************************************************

Unsere Erste Mannschaft siegte klar mit knapp 300 Punkte Vorsprung gegen die Tiroler. Tagesbester war Simon Strasser mit 335 Pkte. Sargis Martirosyan hatte eine Leistungsgutschrift, da er bereits wieder auf Trainingslager als Vorbereitung für ein internationales Turnier ist.

Bericht: DI Klaus Hofwimmer

*****************************************************************************************************************************************************************************
Hervorragende Leistungen bei den U9 - U13 Meisterschaften in Rum. Insgesamt schnitten unsere oberösterreichischen Nachwuchstalente sehr gut ab, eine Bestleistung folgte der Anderen und so gingen zahlreiche Medaillen nach Oberösterreich:
Voggenberger Anna (Union Lochen) siegte vor Maderegger Helena (ebenfalls Union Lochen) in der U9 weiblich.
Modrey Luca (Sk Voest) gewann die U11 leicht im Gewichtheben und auch die Leichtathletik brachte ihm die Goldmedaille.
Vereinskollege Klinger Jonas gewann Silber in der U11 leicht im Gewichtheben und errang Bronze in der Leichtathletik.
Seidl Marco (WSV/ATSV Ranshofen) erreichte Platz 3 in der U11 schwer im Gewichtheben konnte sich aber in der Leichtathletik noch auf Rang 2 verbessern - somit 1 x Silber und 1 x Bronze.
Die U13 gewann souverän Hansalek Patrick vom ESV Wels mit Bestleistungen im Reissen (51kg) und im Stossen (66kg). Auch die Leichtathletik ging verdient an den Welser und auch in der Tagesbestwertung pendelte er sich auf Platz 3 ein.
Lena Raidel von Union Lochen brachte 2 x Silber nach Oberösterreich und auch sie wurde in der Tagesbestwertung noch Dritte.
Unerwähnt bleiben auch die Leistungen der Gebrüder Österbauer von Union Lochen: Michael brachte es auf Rang 5, Manuel belegte Platz 6.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

*****************************************************************************************************************************************************************************

Sargis Martirosyan vom SK Vöest erreichte bei der Gewichtheber-EM der Allg. Klasse in Forde (NOR) einen historischen Erfolg. Nach Gregor Bialowas Anfang der 80er Jahre konnte erstmals wieder ein österr. Gewichtheber eine Medaille bei einer Europameisterschaft erringen. Mit 181kg im Reißen gelang Sargis dieses Kunststück. Mit seinem leider ungültigen dritten Reißversuch auf 183kg wäre sogar die Goldmedaille erreicht worden! Das zeigt das Potential des Vöest-Athleten. Im Stoßen  reichte es mit 200kg leider nur für Platz 12, was Platz 10 im Zweikampf bedeutete. Wie groß die Leistungsdichte bei diesem Bewerb war, zeigt auch der Umstand, dass Sargis nur durch das schwerer Körpergewicht vom 8. Zweikampfplatz getrennt war.
Der Wahlösterreicher – der gebürtige Armenier ist seit 2014 österr. Staatsbürger -  hat sich mit dieser Medaille seinen zweitgrößten Traum erfüllt. Um seinen größten Traum, eine Teilnahme bei der Olympiade in Rio, muss er weiter zittern. Dazu müsste er eine Wildcard des IWF lösen, welche von seiner Weltranglisten-Platzierung abhängt.
Dieser Medaille ist auch die erste in der Vereinsgeschichte. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Bericht: DI Klaus Hofwimmer

***************************************************************************************************************************************************************************************
Am Samstag den 09.04.2016 fand in Linz die 2. Runde Nationalliga OST statt. Unsere zweite Mannschaft hatte den ASKÖ Feldkirchen zu Gast. Obwohl wir ersatzgeschwächt waren, konnten wir einen klaren 6:0 Sieg erreichen. Für Tobias Hatzmann und Christian Wurzinger war es ihr Debut in der Mannschaft und Beide habe sich gut geschlagen. Tobias konnte sogar eine Bestleistung im Stoßen mit 110kg erreichen (außer Konkurrenz). Im Übrigen verlief das Reißen alles andere als Gut. Von 15 möglichen Versuchen konnten von unserem Team nur 7 gültige erreicht werden. Im Stoßen verlief es dann deutlich besser. Tagesbester war Milad Saburi mit 308,18 SC-Punkten vor Markus Gigl mit 259,48 SC-Punkte.

Bericht: DI Klaus Hofwimmer

***********************************************************************************************************************
***********************************************************************************************************************************************************************************

Trotz einer 1:0 Niederlage konnte die WKG Buchkirchen/Wels mit 1.259,83 SC-Punkten eine grandiose Mannschaftsbestleistung erzielen. Unter tosender Anfeuerung und gebührendem Applaus vom Publikum stellte sich die Mannschaft dem starken Gegner aus der Steiermark, dem AK Union Öblarn. Besonders hervorzuheben waren folgende Leistungen:
Lukas Schäffer, nominiert für den EU-Cup in Malta, hatte seine Generalprobe, die er großartig darstellte. 66kg im Reissen und 79kg im Stossen, bei einem Körpergewicht von 52,80kg, brachten für die Mannschaft wichtige 237,28 SC-Punkte. Bei einem Dreier-Schiedsgericht hätten die 79kg im Stossen neuer OÖ. Landesrekord bedeutet.
Auch Paul Benjamin zeigte sich von seiner besten Seite. 78kg im Reissen und 104kg im Stossen, neue persönliche Bestleistung, brachten ihm und der Mannschaft sagenhafte 253,36 SC-Punkte. Oldboy Jürgen Pfaffenberger brachte den Wettkampfraum noch einmal zum Kochen. Mit 95kg im Reissen und 120kg im Stossen zeigte er, dass er doch noch nicht abzuschreiben ist. Er war somit auch Punktebester, 259,40 SC-Punkte, der WKG.
Schiedsrichter, Auzinger Markus, war sehr angetan von dem äußerst spannenden Wettkampf, der im Reissen eine Differenz von 22,42 Punkten und im Stossen von 8,45 Punkten Unterschied gegen die WKG ergab.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

******************************************************************************************************************************************************************************

Die U20/U23 Athleten Nicole Kirchtag, Linda Wimmer, Gerhard Mayr und Patrick Laimer von der Union Lochen, nutzten das Osterwochenende für die Übungsleiterausbildung: Gewichtheben von früh bis spät, unter der kompetenten Führung von Mag. Herbert Schandl, in Form von Theorie und Praxis sowie anschließender Analyse. Insgesamt 10 Teilnehmer mit den unterschiedlichsten Erfahrungen und Ausbildungen bildeten die perfekte Symbiose und konnten allesamt die Ausbildung mit der Prüfung erfolgreich abschließen.

Bericht: Rudolf Kobler

***************************************************************************************************************************************************************************************
***************************************************************************************************************************************************************************************
Vier Mannschaften trafen am 19.03.2016 in Linz aufeinander (WKG  Delta Sportpark Lifting Team Vöcklabruck, WKG WSV/ATSV Ranshofen II, Union Lochen und SK Vöest III). Für die Vöcklabrucker war es der erste Wettkampf. Sie lieferten einen sehr guten Wettkampf ab, es reichte aber mit 884,8 SC-Punkten dennoch nur für den vierten Platz in der Tageswertung. Sie sind aber in Schlagdistanz zum drittplatzieren, dem WKG-Partner Ranshofen II mit 915,9 SC-Punkten. Union Lochen, am zweiten Platz, konnte sich etwas absetzen (978,8 SC-Punkte), blieb aber klar hinter dem Tagessieger SK Vöest III, welcher 1.093,9 SC-Punkte erzielte. Es wurden bei jeder Mannschaft nur die besten 4 Athleten gewertet.


Die Tabelle sieht nach der ersten Runde daher folgendermaßen aus (siehe auch unter Ergebnislisten):
1.      SK Vöest III
2.      UNION Lochen
3.      WKG WSV/ATSV Ranshofen II
4.      WKG  Delta Sportpark Lifting Team Vöcklabruck

Bericht: DI Klaus Hofwimmer

***************************************************************************************************************************************************************************************


Nach vielen krankheitsbedingten Ausfällen kamen bei der 1. Nachwuchscup-Runde "nur" 15 Athleten/innen zum Start. Jedoch konnte man die Leistungssteigerungen gegenüber dem Ende des letzten Jahres deutlich erkennen. Ganz besonders stark überzeugte die Jugend von Union Lochen. Lena Raidel - sie ist erst 12 Jahre - zeigte im Stossen eine neue Bestleistung von 60kg bei einem Körpergewicht von 58kg.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

***************************************************************************************************************************************************************************************
Bildbeschreibung: Delta Sportpark Lifting Team 2016 – (stehend v.l.) Roman Mairinger, Nina Unterberger, Christine Cizek, Fanny Hollenthoner, Artur Garaev – (sitzend v.l.) Markus Walter, Thomas Koller, Rüdiger Mayr. Nicht im Bild Fritz Lugmayr. © Tassilo Edelsbacher (www.trisquare-pictures.at)

Kraft frei für das Vöcklabrucker Lifting Team

Der Kraftsport hat in Vöcklabruck eine lange und erfolgreiche Tradition. Die Sektion Gewichtheben wurde 1958 innerhalb der ASKÖ Vöcklabruck gegründet und stellte seit ihrem Bestehen, zahlreiche Landes- und Staatsmeister. Der bisher größte Erfolg in der Vöcklabrucker Stemmergeschichte  war die Teilnahme an der Staatsliga-Mannschaftsmeisterschaft im Jahre 1990. Dann wurde es im Lager der Gewichtheber allmählich ruhiger und die Kraftdreikämpfer feierten ihre sportliche Hoch-Zeit. 1998 wurde der Meisterschaftsbetrieb dann ganz eingestellt.

Aus einer Gruppe ambitionierter Athleten und Athletinnen von CrossFit Vöcklabruck, wurde 2014 die Sektion Gewichtheben neu gegründet. Zwei Jahre später formte sich – dank der Unterstützung von WSV/ATSV Ranshofen – das WKG DELTA Sportpark Lifting Team. Als 3. Mannschaft dieser Wettkampfgemeinschaft hebt nun ASKÖ Vöcklabruck, nach fast 20 Jahren Regenerationszeit, wieder in der OÖ Mannschaftsmeisterschaft mit. Außer Thomas Koller und Roman Mairinger, die bereits Erfahrungen in der Bundesliga sammeln konnten, besteht das Team zur Gänze aus Newcomern.

Bericht: Rüdiger Mayr

***************************************************************************************************************************************************************************************

Der  "Silberne Lorbeer" des ASKÖ wurde unter einem äußerst gediegenen Ambiente am 07. März in der Kürnberghalle übergeben. Mit dabei waren auch die Gewichtheber von Oberösterreich. Aufgrund vieler Erkrankungen war leider nur Grubmüller Jürgen, vom WSV/ATSV Ranshofen, der für den dreifachen Staatsmeister geehrt wurde, anwesend. Unter den Gratulanten waren unter anderem Konsulent Präsident Fritz Hochmair sowie der ASKÖ Landesreferent von Oberösterreich, Jürgen Pfaffenberger.

Bericht: Brigitte Pfaffenberger

***************************************************************************************************************************************************************************************
SK Voest Linz II


Am Samstag den 05.03.2016 fand die erste Runde der NL Ost statt. Unsere "Zweite" traf auswärts auf den SAV Graz. Dieser, erst im letzten Jahr gegründete Verein, veranstaltete seinen ersten Wettkampf in der Crossfit-Box am Grisplatz in Graz. Nachdem der schwierigste Teil, nämlich den Veranstaltungsort zu finden geschafft war, fand ein toller Wettkampf im Crossfit Ambiente statt. Die gegnerische Mannschaft war zwar völlig unerfahren aber top motiviert und das Publikum war sensationell.

Wir waren klar überlegen und unsere Athleten begannen den Wettkampf erst, nachdem praktisch alle gegnerischen Sportler ihre Versuche beendet hatten. Manuel Modrey und Markus Gigl machten dabei den Anfang, wobei Markus im Stoßen mit 127kg eine neue persönliche Bestmarke erreichen konnte. Anschließend folgten Manuel Peitl, er scheiterte knapp an einer neuen Reißbestleistung mit 114kg, und Alireza Shahabi Ali bestritt seinen ersten Wettkampf im Team des SK Vöest und musste dem äußerst strengen Schiri Tribut zollen. Den Abschluss machte Milad Saburi, welcher mit 308 SC Punkte (120/150) auch der Tagesbeste war.
Somit konnten wir 1400 SC-Punkte und ein 5:0 erreichen.

Bericht: DI Klaus Hofwimmer

***************************************************************************************************************************************************************************************
Ersatzgeschwächt und mit verletzten Athleten reiste die WKG Buchkirchen/Wels nach Salzburg und brachte ein sensationelles 5:0 als Ergebnis nach Hause. Lukas Schäffer von den Buchkirchnern überzeugte das 1. Mal in der Mannschaft und legte gleich 2 Bestleistungen aufs Podest. 61kg im Reissen und 74kg im Stossen bei einem Körpergewicht von gerade einmal 50,6 kg. Mario Pfaffenberger durfte sich mit seiner Leistung (85/112kg) als Tagesbester Athlet einreihen. Insgesamt 1.168,01 SC-Punkte ergaben für Wels einen Punktevorsprung von +200,14 gegenüber den Salzburgern, die ebenfalls mit Athletenmangel zu kämpfen hatten.  

Bericht: Brigitte Pfaffenberger
**************************************************************************************************************************************************************************************

Beim 1. Bundesliga-Wettkampf konnte sich der SK Vöest mit 4:0 klar gegen die WKG aus Niederösterreich durchsetzen. EM Starter Sargis Martirosyan zeigte sich in sehr guter Form, ein neuer Österr. Rekord im Reißen ging sich knapp nicht aus, aber im Stoßen gelang mit 207 kg eine neue persönliche Bestleistung. Neu im Team des SK Vöest waren Simon Straßer und Milad Saburi. Simon wechselte heuer mit Leihvertrag von Lochen zu uns und Milad ist ein iranischer Asylwerber, der seit einem guten Jahr bei uns trainiert. Wir sind somit wieder auf Meisterkurs und treffen in zwei Wochen auf ATSV Ranshofen I.

Bericht: DI Hofwimmer Klaus

**************************************************************************************************************************************************************************************



Faulenzen in den Semesterferien? Nicht für ambitionierte junge Gewichtheber! In der Semesterwoche fand von Mo-Fr ein Lehrgang für die Nachwuchs-Athleten aus Oberösterreich und der Steiermark statt. Unter den Fittichen von Bundestrainer Johann Lechner und Sportwart Christian Kathrein wurde zweimal am Tag trainiert. Neben dem Gewichtheben kam die allgemeine Körperausbildung in Form von Leichtathletik/Spielen sowie Mobilitätsübungen und zusätzlichen Kraft- und Koordinationsübungen nicht zu kurz.           
Bericht: Linda Wimmer (Union Lochen)


************************************************************************************


Der Vorstand des OÖGV nutzte bei der erweiterten Vorstandssitzung am 07.02.2106 die Gelegenheit und gratulierte dem Präsidenten, Konsulent Herbert Hofwimmer, zu seinen 80. Geburtstag, den er bereits am 10.01.2016 feiern durfte.                  
li.Kons. Hermann Reinthaler, re. Kons. Herbert Hofwimmer
Zurück zum Seiteninhalt