2015 - OÖGV - Oberösterreichischer Gewichtheberverband

Direkt zum Seiteninhalt

2015

Archiv
Eine äußerst angenehme Veranstaltung zauberte die Belegschaft des SK Voest wieder in deren Räumlichkeiten. Die österreichischen Meisterschaften der Masters, unter der Leitung von Modrey Manfred, waren somit ein Ereignis der Superlative. An beiden Veranstaltungstagen waren keine gröberen Verletzungen zu verzeichnen und die Atmosphäre war unter den 73 Startern bei den Herren und 10 Startern der Damen äußerst ausgeglichen und positiv. Von der AK IX bis zur AK I reisten die Athleten von Vorarlberg bis Wien an, um noch deren Kraft unter Beweis zu stellen. Das Gesamtergebnis der überaus tollen Leistungen kannst Du
                                                HIER herauslesen. Und auch die Wertung sowie die Ergebnisse des Teamcups findest Du hinter diesem  LINK


*************

Sehr erfolgreich zeigte sich die Mannschaft des ESV Wels. Beim Nationalliga Finale konkurrierten sie sich mit den Athleten des KSV Rum. Dieser sicherte sich jedoch den 3. Platz mit 23,2 Sinclairpunkten Vorsprung in der Nationalliga gesamt. In der Nationalliga West erreichte der ESV Wels jedoch den grandiosen 3. Platz, womit sie nicht gerechnet haben, denn zur Halbzeit lagen die Welser immer noch auf Rang 5. Herzliche Gratulation an den ESV Wels vom OÖGV.

*************

Äußerst spannend ging es bei den Allg. Landeseinzelmeisterschaften im Gewichtheben in Linz zu. Es waren 28 Athleten und 5 Athlethinnen am Start. Bei den Damen wurde die Wertung in Sinclairpunkten ausgewertet, was natürlich einen noch spannenderen Wettkampf bedeutete.  

Genzecker Heidrun vom SK Voest gewann den Zweikampf mit 163,56 Punkten vor der Zweitplatzierten, Wimmer Linda von Union Lochen mit 160,82 Punkten und Ihrer Teamkollegin Stockinger-Picker Elisabeth, als Dritte mit 160,40 Punkten.

Bei den Herren ging es in der Kategorie -69kg heiß her. Riedl Bernhard vom ESV Wels, konnte sich anhand des Körpergewichtes, gegen Kainzner Matthias, Union Lochen, im Reissen mit 68kg durchsetzen und gewann die Bronzemedaille. Im Stossen und Zweikampf ging die Bronzemedaille jedoch an Matthias Kainzner.

In der Kategorie bis 105kg lieferten sich Mühlbacher Christian (AK Weng) und Littringer Manuel vom SK Voest im Reissen ein filmreifes Duell, dass mit 124kg an Mühlbacher , im Stossen jedoch ganz klar mit 159kg an den Wenger Athleten ging.

Die übrigen Leistungen waren ebenfalls sehenswert – man kann dies in den angeführten Ergebnislisten  HIER nachlesen.



**********

Master-Top-Athlet Johann Anglberger (Union Lochen) hat nach seinem Master WM Titel in Finnland nun bei den Master European Games in Nizza (http://emg-nice2015.fr/en/#) wieder zugeschlagen. Hans konnte souverän mit 70/90 und somit 160 kg im Zweikampf seinen nächsten Titel erringen. (Worte: Rudolf Kobler)

 

**********


Die Masters WM in Finnland brachte zwei Österreichern Gold.

Dagmar McSwain (SK Voest Linz) zeigte mit 26kg im Reissen und 34kg im Stossen, dass man im Alter noch viel erreichen kann und nahm finnisches Gold mit nach Österreich.

Johann Anglberger (Union Lochen) zeigte 74kg im Reissen und 93kg im Stossen, eine beachtliche Leistung, die schlussendlich ebenfalls mit Gold aus Finnland belohnt wurde.


**********


Von Freitag bis Samstag (28. - 29.08.2015) fand das Int. Eleiko Günter Stapfer Gedächtnisturnier in seiner 22. Auflage statt.

Nach 157 gemeldeten Sportlerinnen und Sportlern waren schlussendlich 124 am Start. Die Sportler traten teils eine weite Anreise aus Deutschland, Ungarn, Tschechien und Österreich an, um bei diesem Int. Nachwuchsturnier teilnehmen zu können. Insgesamt wurden Athleten von 25 Vereinen zu dieser 2-tägigen Veranstaltung entsendet. Die Mädchen waren mit einer Starteranzahl von 37 am Start, bei den Burschen waren 87 Athleten an der Hantel.

Aus Oberösterreich waren 13 Athleten/innen erpicht, die Siegertreppe zu erkämpfen. Die Ergebnisse findest Du   HIER

Mit Abschluss der letzten Gruppe konnte man auf ein erfolgreiches 22. Int. Günter Stapfer Gedächtnisturnier zurückblicken. Herzlichen Dank an das gesamte Organisationsteam sowie an die zahlreichen Sponsoren für die Unterstützung.
Ein herzlicher Dank gebührt auch den Schiedsrichtern aus Frankreich, Luxemburg, Deutschland und Österreich.  Bericht: Thomas Sauerlachner

 

**********

Man kann schon fast von Tradition sprechen, wenn der OÖ Gewichtheberverband einen Lehrgang für den Nachwuchs in Obertraun abhält. Dieser fand 2015 vom 15. bis 17. August unter der Leitung von Rudolf Kobler, Jürgen Pfaffenberger und Aijried Silvio statt. Die Zielgruppe bei dem diesjährigen Lehrgang waren die U11 bis U20 Athleten. Da die Teilnehmer Zahl auf 10 geschrumpft ist, konnte auf die einzelnen Athleten hinsichtlich Technikschulung besser eingegangen werden, wobei das Ziel, möglichst viele Kids zum Gewichtheber Leistungsport zu motivieren, nach wie vor vorrangig ist! -  Bericht: Rudi Kobler

        
**********


Wie ihr vielleicht wisst, wird vom ÖGV (Federführung Markus Koch) eine Olympic Lifting Tour speziell für Cross Fitter durchgeführt. Ziel ist es, den am Gewichtheben interessierten Cross Fit Sportlern (die bis 1.1.2015 noch keinen Pass hatten) die Möglichkeit eines Wettkampfes zu bieten. Es werden drei Runden durchgeführt, wobei die erste schon am 25. Juli in Tulln stattgefunden hat (15 Teilnehmer). Es gibt sowohl eine Einzel-, als auch eine Mannschaftswertung. Die nächste Runde findet am 5. Sept beim SK Vöest in Linz statt.  

  
**********


Die ASKÖ Bundesmeisterschaften wurden heuer in Salzburg ausgetragen – eine reibungslose Veranstaltung, die sich sehen lassen konnte. 14 Athleten aus Oberösterreich scheuten den durch prassenden Regen schwierigen Weg nicht und konnten sich letztendlich über tolle Siege und Platzierungen freuen.


Die Platzierungen kannst Du in den    Ergebnislisten     finden.


**********

Bravo – Bravo – Bravo …. an das österreichische Team: beim Europacup in Rom bestand das österreichische Team unter anderem auch aus zwei oberösterreichischen Teilnehmern:

Larissa Lehner vom ESV Wels  wurde in der Einzelwertung U15 im Reissen mit 51kg – neue Bestleistung – Vierte und im Stossen mit 59kg Sechste.

Linda Wimmer von Union Lochen wurde in der Einzelwertung U20 im Reissen mit 51kg und im Stossen mit 65kg jeweils tadellose Vierte. Mit diesen Zweikampfleistungen von 110kg bzw. 116kg  waren die beiden Oberösterreicherinnen äußerste geschätzte Athletinnen für die Mannschaft, die am Ende Bronze, hinter Italien und Polen, mit nach Österreich nehmen konnten.

Der OÖGV gratuliert auf das Allerherzlichste für diese Topleistungen sämtlicher österreichischer  Athleten.


**********


Das „XIV Internationale Juniors Battle“ war wieder das Top-Ereignis auf internationaler Bühne in Lochen am See. Italiener, Deutsche, Tschechen, Engländer und Schotten kämpften gegen die Österreicher. Einigen Gewichtsklassen gelang es, uns Österreicher zu schlagen, oft konnte man aber auch die österreichische Bundeshymne für den Sieg hören. Ausgezeichnetes Wetter trug natürlich dazu bei, dass viele Besucher die Kampfstätte besuchten und die köstlichen Kuchen der Lochener Köchinnen verspeisten. Die Ergebnisse zum Kampf gibt‘s im untenstehenden Link:




**********

Unter dem Motto „125 Jahre ÖGV, hat es Wien geschafft, eine sehenswürdige Veranstaltung über die Bühne zu bringen. Mit anfänglichen Stromschwierigkeiten, die jedoch wieder schnell unter Kontrolle gebracht wurden, fanden die Österreichischen Staatsmeisterschaften in der Rundhalle in der Steigenteschgasse in Wien, unter glühender Hitze, statt. 34 Damen und 70 Jungs bzw. Herren zeigten Ihr Können und kämpften verzweifelt um die Medaillen. Die Ergebnisse erfährst Du bei untenstehenden Link, wenn Du ihn anklickst:




**********

Die österr. Meisterschaften der U9 - U13 wurden heuer in Lochen durchgeführt. Unter sehr guten Bedingungen gingen die Kinder an den Start und glänzten mit Ihren Erfolgen. Unsere oberösterreichischen Nachwuchsheber zeigten Ihre Kräfte und ließen den anderen Bundesländern kaum Chancen auf den Sieg. Speziell herausgestochen ist wieder einmal mehr Lena Raidel, sie gewinnt souverän die U11 mit 39kg im Reissen und 50kg im Stossen - seid Ihr neugierig auf die restlichen Ergebnisse geworden - das Ergebnisbuch gibt's nachstehend zum Durchblättern:



**********

Die diesjährigen ASKÖ und Masters Landesmeisterschaften in Wels standen wiederum unter einen sehr guten Stern. Vor den Augen namhafter Politiker und Konsulent ASKÖ Präsident Fritz Hochmair, zeigten die Athleten meistergültige Versuche und so hagelte es lediglich Medaillen. Sensationelle Leistungen zeigte der U9-Starter, Klinger Jonas vom SK Voest, der mit einem Körpergewicht von 28,6 kg bereits 13kg im Reissen und 17kg im Stossen zeigen konnte. Auch Lokalmatadorin, Larissa Lehner, der aufgehende Stern im Gewichtheberhimmel des ESV Wels, zeigte wieder einmal mehr, was konstantes Training bringt. Sie gewinnt mit 48kg im Reissen und 58kg im Stossen somit einer SC-Punkteleistung von 161,87 Punkten die Allg. Klasse, die U15, die Frauensinclair und die Gesamtsinclairwertung bei den ASKÖ Landesmeisterschaften. Die weiteren Medaillenränge kannst Du im untenstehenden link betrachten:



**********

Ausgezeichnete Leistungen legten die Nachwuchsgewichtheber aufs Podest. Unter 31 Athleten wurden die oberösterreichischen Landesmeisterschaften der U9-U23 in Ranshofen ausgetragen und beachtliche Leistungen gezeigt. Die Platzierungen kannst Du den Ergebnislisten entnehmen.




**********

Fleiß wird bekanntlich belohnt und so wurden einige Gewichtheber aus Oberösterreich am 03. März zur ASKÖ Verleihung des „Silbernen Lorbeers“ eingeladen und ausgezeichnet – geehrt wurden:

vom ATSV Ranshofen – Florian Reisecker

vom  ESV Wels - Larissa Lehner und

vom SK Voest – Heidrun Genzecker, Manuel Modrey, Michael Rottner sowie Manuel Peitl

Um dem Publikum das „Gewichtheben“ näherzubringen, gab es einen starken Auftritt der „3 Musketiere“ vom SK Voest – Luca Modrey, Till Hagedorn  und Jan Schmolz – das Rathaus bebte nach dem Auftritt der 3 Mini-Gewichtheber, die äußerst präzise die Gewichthebertechnik vorführten.

                                                                                             
**********


Der Lehrgang in Lochen der Bundesländer OÖ und STM vom 16. Bis 20. Februar ist gut vorübergegangen und es wurden auch von einigen Nachwuchs-Athleten schon zahlreiche Bestleistungen präsentiert. Hans Lechner und Christian Kathrein waren durchwegs begeistert von den Möglichkeiten welche wir in Lochen, im Gegensatz zu den anderen Bundesländern, bieten können und möchten auch gerne wieder einen Wochenendlehrgang in der nächsten Zeit durchführen.

Es wurde durchgehend von Mo bis Fr trainiert, in der Gewichtheberhalle wie auch in der Turnhalle zumeist auf zwei Gruppen. Am Mittwoch Nachmittag wurde zur Auflockerung das Erlebnisbad in Burghausen besucht, was großen Anklang fand.

Zum Abschluss fand am Freitag Abend noch eine Kader-Besprechung statt.                   (Bericht von Kobler Rudolf)

                                                                                                                                                      

Zurück zum Seiteninhalt